LKW-Unfall auf der Autobahn

 

(ok) Zu einem LKW-Unfall mit vermutlich eingeklemmter Person wurde die Ortsfeuerwehr Elliehausen am 31. März 2011, um
21:00  Uhr alarmiert.

Auf der Autobahn A7 sollte sich zwischen der Anschlußstelle Göttingen-Nord und der Brücke Bovenden ein LKW überschlagen haben und der Fahrer eingeklemmt sein. Der Rüstwagen und das Löschgruppenfahrzeug unserer Ortswehr fuhren zusammen mit der Feuerwache Klinikum die Einsatzstelle direkt an. Während der Anfahrt stellte sich heraus das sich die Unfallstelle mehrere Kilometer nördlich, kurz vor der Anschlußstelle Nörten-Hardenberg befand. Bei Ankunft lag der mit Papierrollen beladene LKW neben der Fahrbahn auf der Seite. Der LKW Fahrer wurde bereits durch Ersthelfer aus seinem Führerhaus befreit und nur leicht verletzt. Die Einsatzstelle wurde umfangreich ausgeleuchtet und ausgelaufene Betriebsstoffe wurden mit Bindemittel abgestreut. Der Rettungszug der Hauptwache brauchte die Einsatzstelle nicht mehr anfahren. Um ca. 22 Uhr war der Einsatz für unsere Ortswehr beendet.

 

Im Einsatz waren:

BF
Hauptwache: ELW-1, HLF 24/20, RW

Feuerwache Klinikum: HLF 24/20, GW G/R

FF Stadt

OF-Elliehausen mit LF 10/6 und RW-2

Rettungsdienst
NEF-Süd
RTW Lenglern

 

 

   

 

 

     
 

Fotos: Stefan Rampfel