Arbeitsreicher Tag für die Ortsfeuerwehr Elliehausen

 

(ns) Am Donnerstag den 19.Mai um 15.30 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Elliehausen zu einem gemeldeten Sturmschaden auf der K37 zwischen Esebeck und Elliehausen alarmiert. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein größeres Ast von einem Baum abgebrochen war und dieser die Straße blockierte. Dieser konnte jedoch vor Eintreffen der Ortfeuerwehr von Fahrzeugführern neben die Straße gezogen werden.
Nach kurzer Reinigung der Straße konnte der Rüstwagen wieder einrücken.

Ca. 2 Stunden später zog über Südniedersachsen ein Unwetter mit Starkregen hinweg. Um 17.20 wurde die Ortsfeuerwehr erneut alarmiert. Diesmal ging es zu einem Haus im Altdorf, dort stand ein Keller 30cm unter Wasser. Der Keller wurde mittels zwei Tauchpumpen und einem Wassersauger ausgepumpt.
Nach 2 Stunden war der Einsatz beendet.

Im Feuerwehrhaus wurden die Geräte und die Ausrüstung gereinigt.

Im Einsatz waren:
- Einsatz Sturmschäden: RW-2
- Einsatz : LF 10/6, RW-2

 

   

 

 

 

 

     
   

Fotos: Jens Marhoffer