Stadtfeuerwehrtag 2010

(ok) Zu einem Leistungsvergleich waren die Aktiven Gruppen sowie die Jugendfeuerwehren der Stadt Göttingen am 29.05.2010 in Weende angetreten. Die Elliehäuser Aktiven sowie die Jugendfeuer belegten Plätze im vorderen Mittelfeld.

Bereits am Vormittag mussten die Nachwuchs-Brandschützer ran um ihre Wettbewerbe zu absolvieren. Die Jugendliche hatte einen 1500-Meter Staffellauf mit feuerwehrtechnischen Aufgaben zu absolvieren.

Die Elliehäuser Jugendfeuerwehr vor Ihrem 1500-Meter Staffellauf

Im Anschluss fand die Übung eines Löschangriffs über eine Hindernisbahn an. Hier waren dann, nicht wie bei der ersten Übung die Sekunden, sondern Genauigkeit für den Erfolg entscheidend. Beim Ausrollen der Schläuche, beim Anlegen der Knoten sowie bei den feuerwehrtechnischen Handgriffen wurden Fehler sofort bewertet. Beide Übungen schafften die Elliehäuser Jugendlichen fast Fehlerfrei, gereicht hat es aber für eine vordere Platzierung nicht. Am Ende wurde die Gruppe Fünfter. Trotzdem beachtlich, denn drei Jugendliche sind gerade erst neu dabei und haben ihre ersten Wettkämpfe absolviert.

Bei den Leistungswettbewerben der Aktiven am Nachmittag erging es den Aktiven ähnlich. Aufgrund der Hochzeit unseres Kameraden Jan Grube mit seiner Frau Sabrina, konnten nicht alle Mitglieder der Wettkampfgruppe teilnehmen. Jan selber und sein Schwager Andreas sind normalerweise  unser Schlauchtrupp. Im Anschluss an die Hochzeit, direkt nach dem Spalier stehen an der Elliehäuser Kirche, ging es für die restlichen Aktiven nach Weende auf die Wettkampfbahn.

Die Wettkampfgruppe der Aktiven  beim Stadfeuerwehrtag 2010 in Weende.

Aber auch mit den neu in die Gruppe integrierten Mitgliedern konnte ein gutes Ergebnis erreicht werden. Die Übung des Löschangriffs mit Wasserentnahme aus einem offenen Gewässer und Vornahme einer Steckleiter wurde fehlerfrei absolviert. An den Zeittakten muss noch gearbeitet werden um die vorne platzierten Gruppen Herberhausen eins bis drei und Holtensen zu erreichen. Trotzdem ein gutes Ergebnis, denn zum dritten Mal nacheinander wurde der fünfte Platz erreicht. Für das nächste Jahr gilt für beide Gruppen sich zu verbessern. um in die Pokalränge zu kommen.