Neuer Kassierer nach über 40 Jahren
Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Elliehausen am 19.01.2013

 

(ok) Im Jahr 1971 hat Reinhard Schrödter das Amt des Kassierers in der Feuerwehr Elliehausen übernommen. Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung hat er nach 42 Jahren sein Amt aus Altersgründen zur Verfügung gestellt, sein Nachfolger wurde Jan Grube. Schrödter zeichnete sich als Mitorganisator für zahlreiche Feuerwehrveranstaltungen in Elliehausen verantwortlich, unter anderem die erste Elliehäuser Zeltkirmes 1977, sowie das 50- und 75-jährige Jubiläum der Wehr.
Er wurde von Ortsbrandmeister Kaufmann für seine Verdienste geehrt, die Versammlung verabschiedete ihn mit Applaus und wählte ihn prompt zum neuen Kassenprüfer für die nächsten drei Jahre.

Auch der erste Vorsitzende im Feuerwehrverein Frank Nitschke stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung, hier wurde Karl-Heinz Sennhenn als sein Nachfolger gewählt.
Neuer Schriftführer im Verein ist Jens Marhoffer. Der Feuerwehrverein mit seinen über 200 Mitgliedern hat auch im abgelaufenen Jahr zahlreiche Projekte der Einsatzabteilung, Jugend- und Kinderfeuerwehr finanziell unterstützt. Als Vereinsaktivitäten standen eine mehrtägige Ausfahrt sowie Skat- und Knobelnachmittage auf dem Programm

Zu fünf Brandeinsätzen und 22 Technischen Hilfeleistungen ist die Freiwillige Feuerwehr Elliehausen im vergangenen Jahr ausgerückt. Ortsbrandmeister Christian Kaufmann hob besonders den Brand von mehreren Strohrundballen am Himmelfahrtstag hervor. Bei insgesamt sieben Verkehrsunfällen musste technische Hilfe geleistet werden, darunter eine Massenkarambolage auf der Autobahn 7 sowie ein Verkehrsunfall mit Fahrzeugbrand in Richtung Esebeck.
An 50 Dienstabenden wurden die 36 Aktiven, darunter 5 Frauen, fortgebildet. Zahlreiche Lehrgänge wurden absolviert und Übungen durchgeführt, darunter auch eine gemeinsame Einsatzübung mit der Ortsfeuerwehr Esebeck.

Bei den Stadtleistungswettbewerben konnten die Aktiven den 5.Platz belegen, der Pokal für das schnellste Kuppeln der Saugleitung bei diesem Wettbewerb ging aber erneut nach Elliehausen.
Auch die befreundete Feuerwehr aus dem Ostseeheilbad Graal-Müritz war an einem Wochenende in Elliehausen zu Gast. Eine gemeinsame Schlauchboottour auf der Weser sowie ein gegrilltes Elliehäuser Spanferkel gab es für die Gäste. Ein Gegenbesuch erfolgte zur Übergabe einer neuen Drehleiter für die Feuerwehr Graal-Müritz.

Im Jahr 2013 stehen auch einige Umbau- und Renovierungsarbeiten für das Feuerwehrhaus an. Eine Fluchttreppe muss aus Brandschutzgründen an den Schulungsraum angebaut werden und neben einem Erweiterungsbau für Fahrzeughalle soll auch eine Absauganlage für die Dieselabgase installiert werden.

In der Kinderfeuerwehr engagieren sich insgesamt 16 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren. Im letzten Jahr haben sie erstmals am Stadtfeuerwehrtag bei spaßigen Spielen sowie beim Elliehäuser Kirmesumzug teilgenommen.
Die 5 Mädchen und 11 Jungen der Jugendfeuerwehr wählten im vergangenen Jahr Tanja Kaufmann als ihre neue stellvertretende Jugendwartin. Höhepunkte in 2012 waren ein Berufsfeuerwehrtag mit verschiedenen Einsatzübungen und die Teilnahme am Kreisjugendzeltlager in Potzwenden. Beim Stadtfeuerwehrtag konnte leider nur der 4.Platz belegt werden. Die Prüfung zur Jugendflamme 2 haben Chenoa Jakobi und Silas Krengel bestanden. Die Leistungsspange als höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr haben Vanessa Kaufmann, Jan Götzl, Lukas Krengel, Timo Ristau und Alexander Polauke erreicht.

Eine seltene und daher besondere Ehrung erhielt Adolf Ahlbrecht, er ist seit 60 Jahren Mitglied im Kreisfeuerwehrverband. Für 40 jährige Mitgliedschaft wurden Uwe Ellermeyer, Ernst Jürgen Ludwig und Axel Wiegand geehrt. Seit 25 Jahren sind Heinz Günther Koschig, Peter Kunzke, Manfred Schmidt und Hans Jürgen Tazl im Verein. Das Niedersächsische Ehrenzeichen für 25 jährige Dienste im Feuerlöschwesen erhielt Jens Traxler.
Befördert wurden: Tanja Kaufmann zur Oberfeuerwehrfrau, Anette Krummacker zur Hauptfeuerwehrfrau, Kai Bergheim zum Ersten Hauptfeuerwehrmann sowie Andreas Klaus und Georg Sattler zu Oberlöschmeistern.


 



 
Foto: Olaf Krengel