Über 500 Jahre Mitgliedschaft geehrt

 

(ok) Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Elliehausen. Für insgesamt 500 Jahre Treue sind die Mitglieder der Elliehäuser Feuerwehr ausgezeichnet worden, so die Schlagzeile im Göttinger Tageblatt.

 

Der Andrang im Feuerwehrhaus zur Jahreshauptversammlung war so groß wie noch nie. Über 80 Mitglieder und zahlreiche Gäste konnte Ortsbrandmeister Christian Kaufmann begrüßen. Nach dem feststellen der Beschlussfähigkeit und der Totenehrung folgte die Begrüßung der Gäste, die waren: Herr Dr.Scherer für den Ausschuss Umwelt, Recht und Feuerwehr, Ortsbürgermeister Fritz-Wilhelm Neumann für den Ortsrat, Stadtbrandmeister Klaus Lück und Geschäftsführer Christian Hampe für das Kommando der FF, Ortsbrandmeister Klaus Teuteberg und der ehemalige Ortsbrandmeister Friedhelm Schrader von der Ortsfeuerwehr Esebeck, Thomas Kleinhans als stellv.Kreispressewart, der stellv. Stadtbrandmeister a.d. Karl-Heinz Hartmann und Ullrich Grube für den Kirchenvorstand.

Nach Grussworten von einigen Gästen, wobei Dr.Scherer mit einem Feuerwehrwitz zur Erheiterung beitrug, folgte das Verlesen des Protokolls in gewohnter manier.

Der erste Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Wolfgang Ahlbrecht, ging in seinem Bericht auf den Mitgliederbestand (insgesamt 212 Mitglieder) sowie die zahlreichen Aktivitäten im ergangenen Jahr ein. Besonders hob er das Sommerfest und die Ausfahrt hervor.

Ortsbrandmeister Christian Kaufmann gab in diesem Jahr  erstmalig seinen Bericht ab. Zwar etwas kürzer als in den letzten Jahren sein Vorgänger Frank-Olaf Windel, lies er aber an wichtigen Inhalten nichts fehlen. So ging er auf Ausbildungsdienste und Einsätze der insgesamt 42 Mitglieder umfassenden Einsatzabteilung ein. Drei neue Funkmeldeempfänger wurden für die Ortsfeuerwehr ausgegeben, so dass jetzt insgesamt 14 Einsatzkräfte über die stille Alarmierung erreicht werden können. Besorgt war er über die Mängel an unserem Feuerwehrhaus. Im Unterrichtsraum löst sich der Fliesenbelag, die Hallentore haben erhebliche Mängel und entsprechen schon seit Jahren nicht mehr den Unfallverhütungsvorschriften.

Die Jugendfeuerwehr hat zurzeit 12 Mitglieder, wobei es im vergangenen Jahr einige Ein- und Austritte gegeben hat, so Jugendwartin Monika Laudahn. Die zahlreichen Aktivitäten der Jugendlichen wurden durch die Beschaffung von insgesamt 15 Wetterschutzjacken gewürdigt. Die Beschaffung wurde durch Ortsratsmittel und und einen Vereinszuschuss ermöglicht. Ihr Amt hat Monika Laudahn am Ende ihrer Ausführungen aus beruflichen Gründen zur Verfügung gestellt, so dass später bei den Neuwahlen dies berücksichtigt wurde.

Nach dem in gewohnter Manier abgegebenen Bericht des Kassierers Reinhardt Schrödter hatten auch die Kassenprüfer nichts zu beanstanden.

Stadtbrandmeister Klaus Lück dankte in seinem Bericht allen Aktiven für die geleistete Arbeit. Trotz des dramatischen Einsatzes im vergangenen Jahr, bei dem in Göttingen ein Feuerwehrmann ums Leben kam, seien keine dadurch bedingten Austritte aus der Feuerwehr zu verzeichnen gewesen. Die Spendenbereitschaft innerhalb der Feuerwehr für die hinterbliebene Familie war sehr groß, die Unterstützung und Anteilnahme durch die Stadtverwaltung wohl mangelhaft, so Lück. Ein neues Löschgruppenfahrzeug soll für die Ortsfeuerwehr Herberhausen beschafft werden.

Ein Bericht der Berufsfeuerwehr konnte in diesem Jahr nicht gehört werden, da der abgesandte Vertreter Mario Wey zuerst bei der OF Stadtmitte war, deren Jahreshauptversammlung zur gleichen Uhrzeit begann. Nach Versammlungsende und Schlachteessen hat er dann doch noch zu uns gefunden und wurde trotz Verspätung mit Beifall begrüßt.

Für zahreiche Mitglieder wurden Ehrungen für die Mitgliedschaft im Kreisfeuerwehrverband durch den Stadtbrandmeister ausgesprochen. Für 60-jährige Mitgliedschaft an Günther Ahlbrecht und Wilhelm Nötzel, für 50 Jahre Richard Denecke und Bernd Nötzel. Die Ehrennadel für 25 jährige Mitliedschaft ging an Horst Dernedde, Ingold Döhne, Karl Freise, Eckehardt Kluckow, Manfred Lojewski, Hans-Joachim Nickel, Lothar Ohm-Schrader, Günther Penning, Horst Psotta, Rolf Reuter, Ulrich Scheuermann und Martin Scholz. Das Ehrenzeichen für 25-jährige aktive Dienstzeit erhielt Jörg Jakobi.

Befördert wurden Christian Kaufmann und Olaf Krengel zu Hauptlöschmeistern, Dietmar Gloth zum Oberlöschmeister, Jonny Kiesow und Jörg Hubert zu Löschmeistern, Monika Laudahn zur Hauptfeuerwehrfrau sowie Andreas Klaus, Georg Sattler und Sebastian Schwalbe zu Hauptfeuerwehrmännern.

Ein Präsent der FF Göttingen wurde an Frank-Olaf Windel und Ingo Klaus für die langjährige Tätigkeit als Ortsbrandmeister bzw. Stellvertreter überreicht.

Bei den Wahlen im Feuerwehrverein konnte der gesamte Vorstand im Block wiedergewählt werden. Die Einsatzabteilung wählte Jonny Kiesow zum neuen Jugendwart und Uwe Köcke und Georg Sattler zu seinen Stellvertretern.

Noch vor 21 Uhr konnte die in Rekordzeit durchgeführte Versammlung beendet werden.

Da unsere Schlachter Heinz Friedrichs, Dietmar Gloth und Karl-Heinz Sennhenn am Vortag ein Schwein geschlachtet hatten, konnte das leckere Schlachteessen in gewohnter Routine durch die helfenden Hände des Küchenteams serviert werden. Wer wollte konnte in geselliger Runde noch ein paar gemütliche Stunden im Feuerwehrhaus verbringen und über Versammlung und Neuigkeiten zu „tratschen“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Fotos: J.Hubert

 

Alle geehrten und beförderten Mitglieder der  Ortsfeuerwehr Elliehausen

                                                                                                                      Foto: T.Kleinhans

 

Zurück