125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Graal-Müritz

Seeluft, Waldluft und Sandstrand! Mit diesen drei Schlagwörtern wirbt das Seeheilbad Graal-Müritz auf ihren Urlaubsprospekten. Und das von Allem reichlich vorhanden ist, konnten wir uns im  Jahr 2001 zum zweiten mal überzeugen.

Die Freiwillige Feuerwehr Graal-Müritz hatte uns nach 1996 zum zweiten mal zu einer Jubiläumsveranstaltung an die Ostsee eingeladen. Vom 3.- 5. August 2001 fanden die Feierlichkeiten zum 125 jährigen Jubiläum der Wehr statt.

Am Freitagmorgen war es dann soweit, der erste Kleinbus und ein Materialtransportfahrzeug starteten in Richtung Ostseestrand. Nach der Mittagspause im Fischrestaurant Arielle in Werder/Potsdam, trafen wir um ca. 16 Uhr in Graal-Müritz ein. Empfangen wurden wir von Familie Windel, die ihren Urlaub dort verbrachte und einigen Kameraden die schon mit den Festvorbereitungen für den Abend beschäftigt waren. Sofort begannen wir unser Zelt aufzubauen um vor dem abendlichen Festakt noch eine schnelle Abkühlung in den Ostseewellen genießen zu können.

Der Abend war näher gerückt und der offizielle Empfang im Feuerwehrhaus begann. Neben einigen Nachbarwehren war die Politprominenz und Feuerwehrmitglieder aus Graal-Müritz anwesend. Unser Ortsbrandmeister Frank-Olaf Windel überreichte nach seiner Ansprache dem dortigen Wehrführer Wolfgang Wedde einen Teller der Elliehäuser Feuerwehr und ein 50 l Fass Göttinger Gerstensaft. Gegen 20 Uhr trafen auch unsere Nachzügler mit dem zweiten Bus aus Göttingen ein. Anschließend begann eine zum Schluss auch stimmungsvolle Feier bis in die späte Nacht.

Am nächsten morgen war zeitiges Wecken angesagt. Nach einem kräftigen Frühstück im Garten des Feuerwehrhauses wurde das Sparschwein der Aktiven „erlegt“. Nachdem auch der letzte Groschen gezählt  und das Geld in der Gemeinschaftskasse verstaut war,  ging es zum Aufstellen für den Festumzug. Der Festumzug begann um 10 Uhr und führte uns ca. 1 Stunde durch den ganzen Ort. 

 
Nach dem Eintreffen auf dem Festplatz bei strahlenden Sonnenschein begann eine ca. 30 Minuten dauernde Fahnenweihe für die neue Graal-Müritzer Feuerwehrfahne. Die Schirmherrschaft übernahm der Landrat. Anschließend überbrachten Kreisbrandmeister, Landesbrandmeister und der Innenminister aus  Mecklenburg-Vorpommern ihre Grußworte.
 

 

Um 12 Uhr begann das schmackhafte Mittagessen aus der Gulaschkanone. Wir mussten uns ausreichend stärken, denn schon eine Stunde später startete  das Spiel ohne Grenzen auf dem Sportplatz. Da wir einige Spiele schon kannten, nutzen wir die Gunst der Stunde und belegten den ersten Platz. Im Anschluss an die Veranstaltung machten wir uns noch einmal auf den Weg zur Ostsee, wurden aber während des Schwimmens von heftigen Unwettern überrascht. Als sich das Wetter beruhigt hatte begann um 20 Uhr die Abendveranstaltung im Festzelt. Ein Höhepunkt der Feier mit über 100 Gästen 

war um Mitternacht der Geburtstag unseres Ortsbrandmeisters Frank-Olaf, der ausgiebig gefeiert wurde.

Als am Vormittag auch die letzten ausgeschlafen hatten wurde das Zelt abgebaut und die Fahrzeuge beladen.

 

 

 

Nach einem Mittagessen im Feuerwehrhaus wurden wir verabschiedet und traten unsere Heimreise an. Nach einigen kleinen Umwegen durch die Lüneburger Heide erreichten wir gegen 21 Uhr wieder Elliehausen.

Abschließend kann man sagen, dass auch der zweite Besuch in Graal-Müritz wieder ein voller Erfolg war und es allen Beteiligten gut gefallen hat.

 

 

Zurück