Garage in Vollbrand, ein Verletzter

Bei einem Großrand, der sich am Dienstag den 26.01.2010 gegen 09:20 Uhr im Stadtteil Hetjershausen ereignet hat, ist ein geschätzter Schaden von rund 150 000 Euro entstanden. Beim Eintreffen der ersten Kräfte brannten eine an ein Einfamilienwohnhaus angrenzende Garage, ein darin abgestellter Mercedes sowie ein an die Garage angrenzender Wintergarten in voller Ausdehnung. Der Brand hatte zu diesem Zeitpunkt ebenfalls bereits auf den Giebel des Wohnhauses sowie Teile des Dachstuhls übergegriffen.

Aufgrund der massiven Brandentwicklung wurde der Brand umfassend unter Vornahme eines B-Rohres sowie zeitweise bis zu fünf C-Rohren im Außenangriff bekämpft. Die Brandbekämpfung sowie die aufwendigen Nachlöscharbeiten, bei denen Teile der Dachhaut des Wohnhauses aufgenommen werden mussten, zogen sich relativ lange hin, sodass erst gegen 11:27 "Feuer aus" gemeldet werden konnte. Der Eigentümer zog sich bei dem Versuch, den Brand selbst zu löschen, eine Rauchgasvergiftung zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.
(Bericht BF Göttingen)

 

Im Einsatz waren:

BF
Hauptwache: E-Dienst, Löschzug, KLAF
Feuerwache Klinikum: LF 16

FF Stadt
Stadtbrandmeister
OF-Hetjershausen
OF-Groß-Ellershausen
OF-Elliehausen
OF-Grone
OF-Weende (Bereitschaft Feuerwache Klinikum)
OF-Geismar (Bereitschaft Hauptfeuerwache)

Rettungsdienst
RTW-Nord (BF)
RTW-Süd 2 (BF)
RTW JUH

 

     
 
     
 
   

Fotos: S.Rampfel (KFV Göttingen)

Zurück