Ausbildung Technische Hilfeleistung am 9.11.2004

(ok)   "Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen" war das Thema des Ausbildungsdienstes der Ortsfeuerwehr Elliehausen am 9.11.2004. Kamerad Dietmar Gloth, Zugführer bei der Berufsfeuerwehr Göttingen, referierte über Maßnahmen und Einsatztaktik bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen, Er erklärte, wie die Ortsfeuerwehr auch ohne "schweres Gerät" sinnvolle Erstmaßnahmen unternehmen kann, bis der "Rettungszug" der Berufsfeuerwehr an der Einsatzstelle eintrifft. Weiterhin stellte er das System der "Patientenorientierten Rettung" vor, wo das Unfallopfer möglichst schonend aus dem PKW befreit werden sollte.

Unser Feuerwehrmitglied Sven Eichelberger (KFZ-Meisterbetrieb) hatte für den Abend einen ausgedienten PKW zur Verfügung gestellt, damit die Aktiven der Ortsfeuerwehr auch einmal praktisch üben konnten. Nachdem die Scheiben des PKW entfernt bzw. gesägt waren, ging es mit  Rettungsschere- und Spreizer  ans Werk. Das Fahrzeug wurde gesichert, die Türen entfernt und der "Dachumschlag" ausgeführt. Nachdem der Fahrzeugboden eingeschnitten war, konnte mit einem Rettungszylinder der PKW auseinander gedrückt werden um einen Freiraum zwischen Fahrersitz und Lenksäule zu schaffen.

Für die Ortsfeuerwehr war es ein interessanter Ausbildungsdienst, der gegenüber dem sonstigen Ausbildungen und Übungen sehr viel Abwechselung gebracht hat. Allen Ausrichtern für diesen Dienst nochmals einen herzlichen Dank.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zurück